Youtube

Das wars: Youtube macht ernst und sperrt mir die Video-Monetarisierung


Schluss, aus und vorbei: Ich darf bei Youtube nichts mehr verdienen.

Nun hat Youtube den Geldhahn zugedreht. Seit heute erscheint im Dashboard der im Bild gezeigte Hinweis. Meine Videos können jetzt nicht mehr monetarisiert werden. Dazu hab ich meine Meinung ja bereits geäußert. Nun ist es also Realität, nicht nur für meinen Kanal, sondern vermutlich für viele Tausend andere kleine Youtuber auch. Ob das gut geht!?



Youtube setzt Mini-Partner vor die Tür: Wo bekomm ich schnell 940 Abos und 2800 Stunden Wiedergabezeit her?


Ab dem 20. Februar 2018 will Youtube den (Gelegenheits-)Youtubern den Geldhahn zudrehen

Diese neue Regelung wird viele treffen, sehr viele. Denn sicher haben nur die wenigsten Videoproduzenten über 1000 Abonnenten für ihre Accounts, oder schlappe 4000 Stunden  Wiedergabezeit in den letzten zwölf Monaten auf ihrer Habenseite. Doch genau diese beiden Messwerte sollen ab dem 20. Februar 2018 über die Möglichkeit zur Teilnahme am Youtube-Partnerprogramm entscheiden. Bäm. Und jetzt? Lohnt es sich für kleinere Anbieter dann überhaupt noch, aufwändige Videos zu produzieren? Schneidet sich das Videoportal damit nicht ins eigene Fleisch? Um diese und weitere Fragen will ich mich in diesem Beitrag kümmern. 



Stolz (oder so) auf Abschlusszertifikat der Youtube Creator Academy


Mein erstes Youtube Zertifikat
Yeah, ich hab nun auch ein Zertifikat, und zwar das Youtube Creator Academy Abschlusszertifikat im Kurs "Geschick bei der Videoproduktion". Was bringt's? Das weiß ich auch noch nicht so recht. Wollte es einfach mal ausprobieren, weil Youtube ständig dafür geworben hatte. Naja, hier mein Eindruck...


Youtube ich komme: der erste jfhp-Stickfigure-Vorspann ist am Start


So schaut er aus, der neue jfhp-Vorpann für meine Youtube-Videos, ein Stickfigure Metalhead + URL
Ich will ja schon lange mehr Youtube-Videos ins Netz stellen. Bislang scheiterte das eigentlich immer daran, dass ein passendes Branding fehlte. Jetzt hatte ich ein anderes Projekt soweit im Kasten, dass ich endlich aktiv werden musste. Kurzum, den Vorspann, den ich mir zusammengezimmert habe, könnt ihr euch hier im Beitrag ansehen.


Jetzt hat mich die Happy-Welle doch noch erwischt


Diese lustige Truppe hat für unser Villinger Happy-Video getanzt.
Eigentlich steh ich nicht so auf Gute-Laune-Tanz-Videos, die bei Youtube hoch und runter gespielt werden. Fröhliche Menschen zeigen dabei ihre mehr oder minder vorhandenen Tanzkünste zu den jeweils aktuellen Chart-Hits. Muss ich eigentlich nicht sehen, und selber tanzen schon gar nicht. Nunja, jetzt hats mich aber doch erwischt, zum Glück hinter der Kamera und rein beruflich ;-)


Quarte rauf, Quinte runter, Septimensprünge


Mir gehts gut, keine Sorge. Ich bin nur grade auf dem Youtube-Kanal von Karl Kauker hängen geblieben. Für mich als Alternative zum TV-Irrsinn der Webtipp für heute. 

  

Lasst RTL, SAT 1 und PRO 7 doch ein wenig Privatsphäre und gönnt euch lieber mal diese 15 Minuten lange Abhandlung zu Dieter Bohlens Kompositionskünsten, Superstar-Siegersongs und eben Quarten, Quinten und Septimensprüngen.