Bierkrieg: Astra Urtyp vs. Rothaus Zäpfle?


Dieses Astra Urtyp soll das Fernweh lindern

Man gönnt sich ja sonst nichts: Hamburg-Feeling dank Astra-Bier auf der Baar. Wenn einem der so beliebte Deutschlandtrip an die Elbe in diesem Jahr verwehrt bleibt, dann muß eben ein Stück St. Pauli hierher kommen.

 

Ein allseits bekannter Vollsortiment-Supermarkt machte dies jetzt möglich. Danke dafür. Aber ist jetzt der Nord-Süd-Bierkrieg entbrannt?

 



Miese Lage: hier versinken Einfamilien-Träume


Schlechter Baugrund, wenn schon die Kräne "absaufen"

Test, Test, Test, juhu, ein Bild! Es geht wieder (Hintergrund)! Das nutze ich doch gleich mal, um den Bilderstau hier etwas abzuschwächen.

 

Wie zu sehen, hat die Stadt Donaueschingen offenbar ein Problem mit ihren Bauplätzen. Wenn schon die Kräne im Erdreich versinken, wer will denn da noch ein Häusle bauen?

 



PHP SAFE-Mode legt jfhp.de in Ketten


Dieser Beitrag hat kein Bild. Ja, richtig erkannt. Das kommt zwar immer mal vor, wenn es wirklich nix zu zeigen gibt. Aber aktuell häufen sich auf meiner 500 Gigabyte Magnetscheibe potentielle Blog-Bilder zu einem kleinen Berg an.

 

Sooo gerne würden diese Pixel für Pixel ins World Wide Web abwandern. Aber der PHP SAFE-Mode sagt "Nein!". Hiergeblieben. Mein kleines Drupal Kunstwerk darf nicht mehr so wie es will. 



Hardware-Lötereien und DSLR Remote App Praxistest


DSLR-Remote auf Samsung Galaxy GT-S5830 verbunden mit der EOS 350d

Nachdem mein erster selbstgelöteter Fernauslöser für die Canon EOS 350d nach Traumflieger-Schema in die Jahre gekommen ist - Tasten und Schalter haben nervige Wackelkontakte - mußte ne Alternative her.

 

Und da ich ja seit kurzem Smartphone-Besitzer bin, stolperte ich im Google Play-Store zufällig über die kostenlose App DSLR-Remote.

 

Aber wie fast immer, gibt's auch hier einen Haken: bevor ein Smartphone so ne Spiegelreflex ansteuern kann, muss eine kleine Hardwarelösung zusammengelötet werden. Oder zweimal, oder dreimal...



Nein, ich bin nicht die Biene Maja


Sieht giftig aus, ist schnell und äußerst gefräßig.

Brauche mal wieder Hilfe in Sachen Tierbestimmung. Wer kann helfen? Dieses farbenfrohe Wesen - nein es ist nicht die liebe Biene Maja - hat sich im Garten angesiedelt. In Nachbars Garten lebt auch eins und in der Wiese nebenan fühlt sich ein weiteres Exemplar wohl. Die Spinnen sind dann wohl keine Seltenheit und hier heimisch.

 

Aber etwas unheimlich sind sie schon - weil schnell, agressiv und gelb. Naja, Spinnenexperten bitte helfen.

 



Metzinger Fast-Food-Outlet-Schnäppchen drei Punkt null


Ein echtes Fast-Food Schnäppchen

Wohl weil ich bereits satt war, fiel mir die kleine Kuriosität in der Addition der McDonalds-Rechnung überhaupt erst auf. Zuvor waren klare Gedanken nach sieben Stunden Shopping-Wahnsinn in Metzingen nicht möglich.

 

Auf der (zugegeben eingesauten) Rechnung offenbarte sich mir ein netter Outlet-Schachzug der Fastfood-Kette getreu dem Motto: wenn man schon in Metzingen Fuß fassen möchte, dann richtig ;-) 

 



Kinder, wo sollen wir Urlaub machen?


Na Kinder, wohin soll's gehen?

Man sollte Kinder so früh wie möglich in Entscheidungen mit einbeziehen, da sind wir uns Erwachsene ja sicher alle einig. Pädagogisch und didaktisch korrekt.

 

Für mich bei der Urlaubsplanung auch kein Problem. Ich würde alle Länder der Erde gerne bereisen. Na Kinder, wohin soll's gehen?



Sekt-Belohnung dank Fotolia-Coup


Jetzt wird angestoßen!

Endlich Anstoßen! Oder besser gesagt, geschickt gewettet ;-) Vor einigen Monaten hab ich in einem Beitrag über Fotolia und meine Versuche, bessere Stock-Fotos zu schießen, geschrieben. Ein Testbild zeigte damals einen Salatkopf.

 

Die Wette zum Bild: Wenn Fotolia das Ding auch nur einmal verkauft, dann trink ich ne Flasche Sekt. Diese Wettschuld wird nun eingelöst. So ein Pech aber auch...

 



Killer-Lösung gegen Blattlaus-Invasion


Mehr von den biestigen Läusen passen wirklich nicht mehr auf ein Blatt.

Ich bin echt kein Freund von Chemiekeule und anderen tödlichen Tricks gegen Schnecken, Mäuse und Blattläuse. Aber in diesem Fall...

 

So viele Marienkäfer, Schwebfliegenlarven, Florfliegenlarven, Schlupfwespenlarven, Raupenfliegen, Raubwanzen, Laufkäfer und Brennesseln gibt es garnicht, dass diese hier noch hätten was ausrichten können.

 

Eine schonende - nicht für die Läuse - und fast chemiefreie Lösung hab ich dennoch gefunden, um den frisch gepflanzten Mirabellenbaum zu retten.   

 

   



Seiten